Projekte

Evaluation des Pilotprojektes "soziale Alltagsbegleiter"

Laufzeit: September 2018 bis August 2020

Projektleitung:

  • Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer

Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen:

  • Mag. Doreen Stöhr
  • MMag. Martina Koller

Fördergeber:

  • Land Niederösterreich

Kurzbeschreibung:

Das Konzept der Sozialen Alltagsbegleitung ist ein vom Land Niederösterreich gefördertes Projekt als niederschwelliges Entlastungsangebot für pflegende Angehörige, sowie ein Angebot zur Hilfestellung bei der Alltags- und Freizeitgestaltung von älteren Menschen, die dazu Hilfestellung benötigen. Es wird als Pilotprojekt in der Region Mitte durchgeführt und beinhaltet eine Ausbildung zum sozialen Alltagsbegleiter sowie den Einsatz dieser Personen in der Praxis. Derzeit haben zwei Lehrgänge abgeschlossen und es werden ca. 25 AlltagsbegleiterInnen in der Pilotphase beschäftigt, die derzeit rund 140 Kunden und Kundinnen betreuen. Da der Pilot weiter ausgerollt werden soll, sollen zentrale Aspekte einer Evaluation unterzogen werden. Die Hauptziele dabei sind die Eignung des Berufsbildes und der Ausbildungsinhalte für die Anforderungen der Praxis und die Erfüllung der Erwartung des Angebotes für Betroffene, Angehörige und soziale Alltagsbegleiter zu beleuchten. Im Rahmen der Evaluation sollen zwei zentrale Perspektiven erfasst werden: Die Perspektive der Absolventinnen und Absolventen der Ausbildung wird mit einem Mix aus quantitativen und qualitativen Methoden erfasst. Einerseits werden die verschiedenen Ausbildungsmodule (theoretische Inhalte, Umsetzbarkeit in der Praxis, Bewertung Vortragende) mittels einer schriftlichen Befragung erfasst, andererseits finden Fokusgruppen statt, in denen die Inhalte weiter vertieft werden. Die Perspektive der Kundinnen und Kunden wird mit Hilfe von qualitativen Interviews erfasst. Dabei geht es darum, zu erfahren wie das Konzept der Sozialen Alltagsbegleitung deren Bedürfnisse trifft bzw. auch wo es noch Veränderungsbedarf gibt.