Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Pflegewissenschaft

Doktoratsstudium (neu)

Studienkennzahl: A 784 204

Mit dem Doktoratsstudium Pflegewissenschaft soll an der Universität Wien ein Beitrag zur empirischen Forschung und theoretischen Entwicklung der Pflegewissenschaft rund um die am Institut verorteten Forschungsschwerpunkte geleistet werden.

Da die Pflegewissenschaft an der sozialwissenschaftlichen Fakultät verortet ist, fällt das Doktorratstudium unter dessen Zuständigkeit. Studierende, die nach dem 1.9.2009 ihr Doktoratsstudium der Sozialwissenschaften aufgenommen haben, werden von der Studienprogrammleitung 40 - Doktorat Sozialwissenschaften betreut und fallen nicht in die Zuständigkeit der Studienprogrammleitung Soziologie. Vizestudienprogrammleiter der SPL 40 und Ansprechperson für Studierende des Dissertationsgebiets Soziologie für inhaltliche Fragen ist  Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Franz Kolland.

» Weitere Informationen / Doktorat Sozialwissenschaften (SPL 40)

Zum Ablauf

Das Doktoratstudium dauert (mindestens) drei Jahre und ist in zwei Phasen geteilt:

1) die Phase der vorläufigen Zulassung und des Verfassens des Exposés und
2) die Phase des Dissertationsstudiums.

Wenn Sie alle formalen Anforderungen zum Doktoratsstudium erfüllt haben, werden Sie vorläufig zugelassen. Dann müssen Sie ein Exposé zu Ihrer geplanten Dissertation verfassen (Empfehlungen zum Exposé). Dazu gibt es begleitende Workshops und Lehrveranstaltungen, die Sie besuchen können. Es wird empfohlen, bereits in dieser Phase mit einem Betreuer/einer Betreuerin zusammenzuarbeiten, unbedingt notwendig ist es jedoch nicht (d.h. eine verbindliche Vereinbarung gibt es erst nach der offiziellen Zulassung). Das Exposé müssen Sie in einer fakultätsöffentlichen Präsentation vorstellen und von einer Kommission wird entschieden, ob dies „dissertationswürdig“, d.h. entsprechend inhaltlich und methodisch ausgereift ist. Wenn nicht, so können Sie weiter daran arbeiten und dies noch einmal vorstellen.

Die fakultätsöffentlichen Präsentationen finden jeweils am Anfang und Ende jedes Semesters statt. Wenn Ihr Exposé angenommen wurde, werden Sie endgültig zugelassen und treten in die nächste Phase ein. Zu Beginn erstellen Sie mit Ihrer Betreuerin/Ihrem Betreuer ein Dissertationsabkommen, in dem die Betreuung verbindlich gemacht wird und in erster Linie die Inhalte der 30 ECTS, die Sie im Rahmen des Dissertationsstudiums zu absolvieren haben, festgelegt werden. Ab diesem Zeitpunkt können Sie sich für Lehrveranstaltungen anmelden. Zu Forschungskolloquien können Sie sich ab der vorläufigen Zulassung anmelden.

Zur Betreuung

Die Erstbetreuung im Rahmen eines sozialwissenschaftlichen Doktoratsstudiums muss eine/ein universitätsinterne Habilitierte/r sein. Er/Sie muss das Fachgebiet vertreten, in dem sie promovieren wollen (d.h. wenn Sie ein pflegewissenschaftliches Doktorat machen wollen, muss dies eine/ein universitätsinterne habilitierte/r PflegewissenschafterIn sein). Vereinbarungen für weitere BetreuerInnen können getroffen werden. Diese können auch extern sein, jedoch müssen sie in jedem Fall über eine Habilitation oder – im Falle ausländischer BetreuerInnen – eine gleichwertige wissenschaftliche Qualifikation verfügen.

Curriculum

 Curriculum für das Doktoratsstudium der Sozialwissenschaften
 Ergänzung der Pflegewissenschaft im Curriculum

 Positionspapier Dissertationsgebiet Pflegewissenschaft

Richtlinien zu Kumulativen Dissertationen (2012)

NEU! Richtlinien zu Kumulativen Dissertationen (2017)

 

 

Weitere Informationen finden Sie unter

 Infoblatt Doktoratsstudium neu

Zulassung und Voraussetzungen

» Weitere Informationen
» Student Point: Zulassung zum Studium
 

» Graduiertenzentrum der Sozialwissenschaften


Institut für Pflegewissenschaft
Universität Wien

Alser Straße 23/12
1080 Wien

T: +43-1-4277-498 01
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0