Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Pflegewissenschaft

Events und Fotos 2012



Absolventinnen der Universität Wien erhalten den Elisabeth Seidl Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten aus der Pflege

Am 14. Juni 2012 wurde zum zweiten Mal der Elisabeth Seidl Preis im Rahmen einer festlichen Feier im Rudolfinerhaus verliehen.
Frau Prof. Dr. Elisabeth Seidl, Pionierin der österreichischen Pflegewissenschaft, hat die Entwicklung der Pflege und im Speziellen die Entwicklung der Patientenorientierung als langjährige Pflege- und Schuldirektorin am Rudolfinerhaus und Wissenschafterin in ganz besonderer Weise unterstützt.

Mit diesem Förderpreis werden herausragende wissenschaftliche Abschlussarbeiten der Pflege prämiert, die in besonderer Weise die Perspektive der PatientInnen berücksichtigen. Unter den zahlreichen Gästen waren die Präsidentin des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverbands, Frau Ursula Frohner, der Präsident des Rudolfiner-Vereins, Gouverneur a. D. Dr. Klaus Liebscher, Frau Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer sowie zahlreiche Pflegende.

Die Preisträgerinnen in der Kategorie Magisterarbeit/Masterarbeit sind Frau Mag. Lisa Weidinger (1. Platz), Frau Mag. Maria Daniel (2. Platz) und Frau Mag. Brigitte Unterberger (3. Platz). Wie bereits im Vorjahr sind alle Preisträgerinnen in dieser Kategorie Absolventinnen des Instituts für Pflegewissenschaft an der Universität Wien.

Wir gratulieren allen Preisträgerinnen sehr herzlich!

> Weitere Informationen



Sonderveranstaltung "JungwissenschafterInnen treten in Dialog mit der Pflegepraxis"


> Weitere Informationen


Forschungsentwicklungspreis des Fonds der Stadt Wien für innovative interdisziplinäre Krebsforschung.

Das Projekt "Neue Therapien" - Symptomerleben und Symptombelastung im Rahmen einer antiangiogenetischen Therapie bei fortgeschriettenem Kolorektalkarzinom erhält, unter der interdisziplinären Leitung des Institus für Pflegewissenschaft (Frau Univ.-Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer) und der Onkologie des AKH Wien (Frau Univ.-Prof. Dr. Christine Marosi und Frau Prof. Dr. Gabriela Kornek) diese Auszeichnung und Projketförderung.
Die Urkunde wurde im Rahmen der Veranstaltung "Wiener Vorlesung" feierlich im Rathaus von Frau Mag. Sabine Köck, als Projektkoordinatorin, entgegengenommen.

> Artikel von UNI:VIEW, der Online-Zeitung der Universität Wien

> Artikel der MUW

 


Meet & Tweet

Mag. Steven Burghardt und Gerald Thalhammer, (ehem.) Studenten des IDS Pflegewissenschaft an der Universität Wien, waren die Initiatoren von Meet & Tweet: Gesundheitswesen mit dem Thema “Orientierung im generationsübergreifenden & interdisziplinären Spannungsfeld”.

Die Initiative soll dazu dienen:

  • durch Orientierung und gegenseitigem Lernen, die Interaktion des Gesundheitswesens zu optimieren
  • durch Aufklärung und Diskussionen – Konzepte zur Vermeidung jener Spannungsfelder, die sich negativ auf die Interaktion und Arbeit auswirken, zu entwickeln
  • ambitionierten Menschen eine Bühne zu geben
  • VertreterInnen aus verschiedenen Disziplinen des Gesundheitswesens zusammenzubringen

Das Institut für Pflegewissenschaft unterstütze diese Veranstaltung durch den Beitrage im Rahmen eines "Pflegedialogs" mit Frau Prof. Mag. Dr. Hanna Mayer sowie Präsentationen im Bereich Onkologische Pflegeforschung von Mag. Eva Zojer und Mag. Sabine Köck.

 

Institut für Pflegewissenschaft
Universität Wien

Alser Straße 23/12
1080 Wien

T: +43-1-4277-498 01
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0