Logo der Universität Wien
Sie sind hier:>Universität Wien >Fakultät für Sozialwissenschaften>Institut für Pflegewissenschaft

pflegekongress15

Foto: pflegenetz / Varadappa

Am 5. und 6. November 2015 fand im Austria Center Vienna der pflegekongress15 unter dem Motto "FürSorge - Für Sorge sorgen" statt. Der Kongress wurde zum 13. Mal von pflegenetz und der Bundesarbeitsgemeinschaft Freie Wohlfahrt (BAG; Caritas, Diakonie, Hilfswerk, Rotes Kreuz und Volkshilfe) organisiert und zählte in diesem Jahr 3.900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus allen Bereichen der Pflege. Das Institut für Pflegewissenschaft war mit 4 Vorträgen vertreten:

  • „Bewegung und Bewegen“ – 10 Jahre Institut für Pflegewissenschaft an der Universität Wien (Hanna Mayer, A)
  • Berühren in der Pflege – Ein alltägliches Pflegephänomen phänomenologisch betrachtet (Doris Kamleitner, A, Uni Wien)
  • Patientinnen und Patienten mit kognitiver Beeinträchtigung im Akutkrankenhaus – Eine Herausforderung im Pflegealltag
    (Günter Dorfmeister, A, Hanna Mayer, A)
  • Wirkung ohne Evidenz – die wissenschaftliche „Sprachlosigkeit“ im Zusammenhang mit „bewährten“ pflegerischen Methoden. Tatsachen – Ursachen - Lösungen (Hanna Mayer, A)

 

» Abstractband

www.pflegekongress.at

» Presseaussendung Hilfswerk (APA/OTS)

Institut für Pflegewissenschaft
Universität Wien

Alser Straße 23/12
1080 Wien

T: +43-1-4277-498 01
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0